Nuits-Saint-Georges Les Herbues
Frankreich - Burgund

Jean-Pierre Guyon
Nuits-Saint-Georges Les Herbues

2018

Parker: 88-90/100

biodynamisch erzeugter Wein
Traubensorte: Pinot Noir
Ausbau: Pièce bourguignonne
Trinkreife: - 2035
Trinktemperatur: 16-18 °C
Das war was. Können Sie sich Bü#s Gesicht vorstellen, als er den Namen dieses Weines hörte? Herr Bü? Augenblicklich zeichnete ihm dies ein Lächeln ins Gesicht. Das zu einem breiten Grinsen wurde, nachdem er den Wein gekostet hatte. Ich kann mich nicht erinnern jemals zuvor einem solch wunderschönen Nuits-Saint-Georges begegnet zu sein. Ehrlich! Höllisch attraktiv ist bereits sein Duft. Die Fruchtaromen tendieren in die schwarzbeerige Richtung, ich traue mich kaum es zu schreiben, aber es sind Johannisbeeren, die den Duft dominieren. Ja, ja ich weiss, das ist ungewöhnlich fürs Burgund, aber wir müssen lernen, althergebrachte Muster loszulassen. So ist die Natur, unberechenbar, wenn man ihr wie hier freien Lauf lässt! Etwas Blumiges verbindet sich mit einem flüchtigen Mandarinen-Duft. Adrett! Sensationell ist der Wein auch im Gaumen, komplex, geradlinig, saftig, elegant und doch dicht, herrlich feingliedrig und höllisch lange! Wow, grosses Kino, oder, Bü?

750 ml
CHF 81.50

Am Montag, dem 20. Januar 2020, pünktlich um 14.00 Uhr sind wir bei Jean-Pierre auf den Parkplatz gefahren, Bü, Stefano und meine Wenigkeit. Gott sei Dank haben die beiden es geschafft, mich für diesen Termin zu motivieren. Merci nochmal! Schon der erste Savigny Les Beaune und danach der Chorey Les Beaune haben uns fast umgehauen! Wow, was für Weine! Die machten richtig Druck, waren hervorragend strukturiert und phänomenal präzise. Atemberaubend! Ich bin mir sicher, Sie können sich vorstellen, wie es abging, als Jean-Pierre die Grand Cru zückte! Ach ja, Sie sollten wissen, dass Guyon alle seine Weine extrem vorsichtig schwefelt, manche sind sogar im Bereich eines «Vin Nature». Toll, oder?!